Your Soul

 LUST AUF FLEXIBILITÄT?

 

» The trick is to keep breathing. «
(Unbekannt)

 

 

… warum Yoga gut für Sie ist.

Yoga ist ein sehr altes Übungssystem, das aus Indien stammt. Dort hat es sich über Jahrtausende entwickelt, bewährt und immer weiter verfeinert.

Yoga ist ein spiritueller Weg und verändert das gesamte Körperbewusstsein und damit auch das Gefühl zu sich selbst.

Yoga beinhaltet:

Körperliche Übungen

Atemtechniken

Konzentrationsübungen

Visualisationen

Mantras und Meditation

Eine Übungsstunde kombiniert all diese Übungen miteinander. Dadurch werden körperliche und seelische Probleme gleichermaßen angesprochen.

Ziel aller Yoga Praktiken ist eine verbesserte Vitalität, eine größere Flexibiltät in Körper und Geist und eine immer größer werdende innere Gelassenheit.

 

Positive Auswirkungen:

  • Stärkung des gesamten Körpers und des Immunsystems
  • positive Auswirkung auf Stoffwechsel und Hormonhaushalt
  • Vegrößerung des Atemvolumens
  • geistige und körperliche Flexibilität, mehr Vitalität
  • Schulung der eigenen Körperwahrnehmung
  • äußere und innere Balance
  • Stressabbau, innerer Frieden
  • Aktivierung der Selbstheilungskräfte
  • Steigerung der Konzentration und Ausdauer
  • Verbesserung des Gedächtnisses, sowie der geistigen Leistungsfähigkeit
  • mehr Bewußtsein, Achtsamkeit und Gelassenheit
  • Entdeckung des eigenes Potentials, Stärkung des Selbstvertrauens
  • mehr Sensibilität für die eigenen Bedürfnisse
  • mehr Lebensfreude und Zufriedenheit
  • erfüllende, liebevolle Beziehungen

 

Es ist nie zu früh, nie zu spät um mit YOGA zu beginnen! Vereinbaren Sie gleich einen Termin, allein, zu zweit, zu dritt…

90 Minuten YOGA: 60€ (plus Fahrkosten)

Für Unternehmen und größere Gruppen: Nehmen Sie bitte Kontakt mit mir auf und ich erstelle Ihnen ein speziell auf Sie zugeschnittenes Angebot.

Astrid Nora Moeller  

0049 (0) 171 140 61 81   

Nehmen Sie Kontakt mit mir auf

 

Yin – Yoga

Yin – Yoga

ist von der Basis des Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) abgeleitet. Sind Yin und Yang ausbalanciert, so ist der Mensch ausgeglichen und entspannt. Der erste Gedanke der dabei aufkommt ist womöglich: „Wenn ich nur das Yin stärke, ist dann das Gleichgewicht nicht gestört?“ Theoretisch ja, praktisch nein, denn unser Alltag ist fast ausschließlich vom Yang geprägt. Stress, Hektik, permanente Aktivität machen auf Dauer depressiv und krank.

Muskeln sind Yang, während das Bindegewebe wie Sehnen und Bänder Yin sind.

 

Was ist das Besondere am Yin-Yoga?

Beim Yin-Yoga werden die einzelnen Yoga-Übungen für mehrere Minuten gehalten. Das fördert die Dehnung des Bindegewebes um das Gelenk herum. Eine klassische Yin-Yoga-Stunde umfasst Vorbeugen, Hüftöffner, Rückbeugen und Twists. Die Yoga-Haltungen des Yin-Yoga sind von den traditionellen Yoga-Übungen abgeleitet. Sie finden meist im Sitzen oder Liegen statt.

Beim Yin-Yoga geht es weniger um Entspannung als darum, mit Hilfe der Schwerkraft eine verstärkte Dehnung herbeizuführen, um die tiefer liegenden Faszien und Bänder zu erreichen. Je länger wir die Positionen halten, desto stärker wird auch die Dehnung. Es kann sein, dass in diesen langgehaltenen Übungen Emotionen hochkommen. Wut, Ärger, Trauer, aber auch plötzliches Lachen und Freude. Die tief im Körper sitzenden Gefühle lösen sich und Yin-Yoga lehrt Situationen bewusst anzuschauen und dann loszulassen.

 

Wer kann Yin-Yoga üben?

Jeder! Besonders zu empfehlen ist diese Yogaform auch für ältere Menschen und zur Rehabilitation. Und für Menschen, deren Alltag besonders Yang-lastig ist. D.h. die einen stressigen Job haben oder Leistungssportler sind. Sie finden mit Yin-Yoga zurück zu ihrer Mitte.

 

Alle sind herzlich willkommen.

Und es sind keine Vorerfahrungen nötig !

Es ist nie zu früh, nie zu spät um mit YIN YOGA zu beginnen! Vereinbaren Sie gleich einen Termin, allein, zu zweit, zu dritt…

90 Minuten YIN YOGA Einheit: 60€ (plus Fahrkosten)

Für Unternehmen und größere Gruppen: Nehmen Sie bitte Kontakt mit mir auf und ich erstelle Ihnen ein speziell auf Sie zugeschnittenes Angebot.

Astrid Nora Moeller   

0049 ( 0 ) 171 140 61 81   

Nehmen Sie Kontakt mit mir auf

 

Atemübungen

 

Atmen Sie einmal tief durch die Nase ein ….. und durch den leicht geöffneten, entspannten Mund wieder aus.

Noch einmal.

Und ein drittes Mal.

Was spüren Sie? Bemerken Sie wie ihr ganzer Körper sich gerade entspannt hat? Wie auch ihr ständig plappernder Geist etwas ruhiger geworden ist? Nur weil Sie dreimal bewusst tief ein und ausgeatmet haben?

Der Atem begleitet uns das ganze Leben. Er ist unsere Verbindung zum Leben. Er ist das Leben. Wenn wir nicht mehr atmen, sind wir tot.

Allein diese Tatsache ist es doch wert, sich mal etwas mehr mit dem Atmen auseinander zu setzen.

 

Was ist Pranayama?

Im Yoga heißen Atemübungen „Pranayama“. Sie sind ein wichtiger Anteil jeder Yoga-Praxis und werden unterschiedlich angewendet.

Zum Beispiel kann man mit bestimmten Übungen den Körper (und damit auch den Geist!) beleben. Der Körper nimmt mehr Sauerstoff auf und unterstützt die Ausscheidung über die Lungen. Das reinigt und aktiviert unser gesamtes System.

Andere Pranayama-Übungen entspannen und eignen sich hervorragend bei der Stressbewältigung. Die Körper/Geist- Aktivität wird sozusagen „heruntergefahren“.

Pranayama kann von allen Menschen geübt werden. Selbst Menschen, die aus verschiedenen Gründen keine körperlichen Yogaübungen machen können, profitieren immens von den intensiven Atemübungen.

 

Was sind Mantras und was ist Chanten?

Mantra ist ein Wort aus dem Sanskrit und bedeutet übersetzt soviel wie: Lied oder Hymne.

Mantren können entweder sprechend, flüsternd, singend oder in Gedanken rezitiert werden und das nennt man dann „chanten“. Das Wort chanten ist abgeleitet aus dem englischem Wort „to chant“, was soviel heisst wie singen oder rufen.

Es geht beim Chanting nicht um musikalische Perfektion oder Kunst, sondern darum, durch länger andauerndes Wiederholen des Sprechgesangs mit anderen Menschen verbindende, gesundheitsfördernde und transzendente Wirkungen zu entfalten.

Im Hinduismus, im Buddhismaus und bei der Yogapraxis werden Mantren meist während der Meditation gesungen/gesprochen.

Stehen die gesundheitsfördernden Wirkungen im Vordergrund (z.B. Abbau von Stress, Senkung des Blutdrucks), wird Chanten oft auch als „Heilsingen“ bezeichnet. Einige Krankenhäuser und psychosomatische Kliniken bieten das Chanting sogar als Therapieform an.

Und was hat das alles mit Atemübungen zu tun?

Ein Mantra chanten ist im Prinzip eine sehr wirksame Atemübung, da der Fokus auf dem „in einen Ton verpackten“ Ausatmen liegt. Mantren chanten reinigt die Atemwege, lässt die inneren Organe sanft vibrieren und kann damit sogar die Heilung bestimmter Organe unterstützen. Gleichzeitig wird das Verbundenheitsgefühl zu den anderen gestärkt und das tiefe Empfinden „Wir sind alle eins“ wächst. Und dann das Wichtigste: Mantren chanten macht unglaublich viel Spass.

Es ist nie zu früh, nie zu spät um mit YOGA Atemübungen und dem Mantren chanten zu beginnen! Vereinbaren Sie gleich einen Termin, allein, zu zweit, zu dritt…

90 Minuten ATMUNGS – YOGA: 60€ (plus Fahrkosten)

Für Unternehmen und größere Gruppen: Nehmen Sie bitte Kontakt mit mir auf und ich erstelle Ihnen ein speziell auf Sie zugeschnittenes Angebot.

Astrid Nora Moeller  

0049 (0) 171 140 61 81   

Nehmen Sie Kontakt mit mir auf